Anja Nicolay-Große Hokamp


 

You don’t have to be flexible to do yoga, you just have to be willing to shake the dust off and see what happens.      – David Good

 

 

 

Mein Yoga Weg begann vor einigen Jahren in Bangkok während einer Phase der Neuorientierung. Nach mehreren Stunden Community Yoga fand ich ein nettes kleines Yoga Studio, das mir ermöglichte, die verschiedenen Richtungen des Yoga kennenzulernen und auszuprobieren: Ashtanga, Vinyasa, Kundalini, Shivananda, Hatha Yin-Yoga und einiges mehr.

 

Ein weiterer Umzug brachte mich in den Süd Pazifik. Nach dem ich ein Jahr Yoga ohne Lehrer praktiziert hatte, entschloss ich mich zu einer Yoga Lehrer Ausbildung in einem Ashram in Goa, Indien, um meiner eigenen Yoga Praxis eine bessere Grundlage zu geben. Die international anerkannte yoga alliance Ausbildung, die ich dort absolvierte, basiert auf den traditionellen Formen des Hatha- und Ashtanga-Yoga und beinhaltete unter anderem Asanas, Pranayama, Alignment, Meditation, Philosophie, Anatomie und Ayurveda.

 

Meine Yoga Stunden orientieren sich an meiner eigenen Praxis, die sich am ehesten mit Vinyasa-flow oder Hatha-flow beschreiben lässt und versucht, die verschiedenen Asanas mit fließenden Bewegungen und einer gleichmäßigen Atmung zu verbinden. Hierbei nutze ich gerne Modifikationen der traditionellen Asanas, um die Übung an die unterschiedlichen Niveaus der Teilnehmer anzupassen.

 

Ganz persönlich hilft mir Yoga gelassener und selbstbewusster mit den alltäglichen Herausforderungen umzugehen. Diese positive Wirkung des Yoga auf Körper und Geist möchte ich in meinen Stunden teilen und weitergeben.

 

Namaste